Oide Wiesn in München

Die Oide Wiesn soll dem Oktoberfest München das zurückgeben, was ihr nach Ansicht vieler in den vergangenen Jahrzehnten abhanden gekommen ist: typisch bayerische Kultur, Tradition und Musik.

Festzelt Oide WiesnGeboren als historische Wiesn zum 200-jährigen Jubiläum des Oktoberfests in München nennt sich die “Alternativveranstaltung” im südlichen Teil der Theresienwiese seit 2011 Oide Wiesn. Auf viel Skepsis waren die Organisatoren am Anfang gestoßen, die sich jedoch in den ersten Tagen verflogen hatte und in große Begeisterung der Besucher verwandelte. Typisch bayerische Musik, Tanz, Kultur, Tradition und ein historisches Oktoberfestbier sorgten für einen Ansturm in den beiden Festzelten und viel Trubel rund um die Pferderennbahn. Familien mit Kindern fühlten sich in dem abgetrennten Areal wohl, das gerade den Kleinsten viele besondere Attraktionen zur Unterhaltung anbot: Velodrom, Kasperletheater, Limonadengarten, Tierzelt und unzählige Arrangements auf der Strasse.

Für die erwachsenen Wiesnbesucher stehen die beiden Festzelte im Mittelpunkt, für die einerseits der Festring München e.V. und andererseits die Stadt München verantwortlich sind. Im größeren Festzelt, das vom Festring München e.V. betrieben wird, steht viel bayerische Blasmusik, Goaslschnoitzer, Schuhplattler und Volkstanz auf dem Programm. Auf der Speisekarte stehen typisch bayerische Gerichte und im Biergarten gibt es u.a. Steckerlfisch wie einst am Bodenfeuer und auf Holzkohlen gegrillte Würstl. Für Freunde des gepflegten Weißwurstfrühstücks gibt es auch den Weißbiergarten. Augustiner liefert das Bier, das traditionell noch aus echten Holzfässern gezapft und im original Keferloher serviert wird. Das kleinere Festzelt und Theaterzelt konzentriert sich mehr auf bayerische Voixmusik, Theater und Kultur, um die Besucher mit einem ansprechendem Programm zu unterhalten und zum Mitmachen zu animieren. Das Bier wird von Hofbräu geliefert und ebenfalls im klassischen 0,5 Liter Keferloher ausgeschenkt.

Die Oide Wiesn ist insgesamt ein Eldorado für Fans historischer Fahrgeschäfte und Wiesnbesucher und präsentiert die alten Oktoberfest-Klassiker der Fahrgeschäfte, beispielsweise den Kettenflieger Kalb aus dem Jahre 1919 oder die Fahrt ins Paradies, die jede Menge Nostalgie versprühen und Erinnerungen an vergangene Zeiten des Münchner Oktoberfests wachrufen. Etwas schneller wird es im Calypso, während ein Rock`n Roll Song aus den Boxen dröhnt. Dazwischen gibt es Radlspaß im Velodrom, Schiffsschaukeln, Kinderkarusell und Hau den Lukas. Und das alles kann man für einen Euro ausprobieren. Ergänzt wird die Oide Wiesn mit historischen Ausstellungsstücken aus der rund 200-jährigen Geschichte des Oktoberfests.

2 Reaktionen auf “Oide Wiesn in München

  • September 1, 2011 at 6:59 pm
    Permalink

    Das hört sich ja total toll an. Sowas historisches ist genau mein Ding

    Reply
  • September 12, 2011 at 9:49 am
    Permalink

    Also sowas wie die “Oide Wiesn” sollte man sich als Besucher des Münchner Oktoberfestes auf keinen Fall entgehen lassen! 🙂

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.