Münchner Brauereien

Münchner Brauereien

Die Landeshauptstadt München, die großen Münchner Brauereien und die einzelnen Wiesnwirte haben aus dem Oktoberfest das größte Bierfest der Welt entwickelt, das inzwischen mehr als sechs Millionen Besucher pro Jahr zählt. Es beginnt traditionell mit dem Einzug der Münchner Brauereien und Wiesnwirte und dem anschließenden Fassanstich durch den Münchner Oberbürgermeister. Ehre wem Ehre gebührt. Diese Tradition begründete der bekannte und beliebte Oberbürgermeister Thomas Wimmer zu Beginn des Oktoberfests 1950 und das ist bis heute so geblieben. Weiterlesen

Brauereibesichtigung bei Paulaner

Brauereibesichtigung bei Paulaner

Eine Brauereibesichtigung bei Paulaner bietet wie bei den anderen Münchner Brauereien auch die Möglichkeit zur Besichtigung der Brauerei mit Führung, beinhaltet aber auch einen Besuch bei einer der ersten Kältemaschinen auf Basis des Erfinders Carl von Linde. Wie schon mehrfach berichtet wurde, will die Paulaner-Gruppe zusammen mit Hacker-Pschorr vom Nockherberg an den neu ausgewiesenen Brauerei-Standort in München Langwied umziehen. So gesehen besteht in den nächsten Monaten die letzte Gelegenheit, eine der ältesten Brauereien in München, Deutschland und der ganzen Welt zu besichtigen. Und das ist nicht so dahin gesagt, da schon zu Beginn des Rundgangs durch die Produktionsstätten von Paulaner und Hacker-Pschorr am und im Nockherberg ein echtes historisches Highlight auf die Besucher wartet: eine der ersten Kältemaschinen von Carl von Linde. Weiterlesen