Starnberg

Starnberg ist die größte und bekannteste Stadt im Fünfseenland und befindet sich am nördlichen Ende des Starnberger Sees, dem sie auch seinen Namen gegeben hat. Starnberg ist damit die ideale Basis für einen Urlaub am Starnberger See.

Am Starnberger See

Typisch bayerische Landschaft am Starnberger See

Starnberg am Starnberger See

Die offizielle Geschichte Starnbergs beginnt zwar bereits im Jahre 1226, aber die Entwicklung vom Fischerdorf zur lebendigen und attraktiven Kreisstadt mit großer Anziehungskraft auf wohlhabende Unternehmer, Geschäftsführer und Künstler hat sich erst im letzten Jahrhundert vollzogen. Inzwischen hat Starnberg die Marke von 20.000 Einwohnern deutlich überschritten, bleibt aber immer noch eine vergleichsweise kleine und überschaubare Stadt, was jedoch nicht negativ gemeint ist, da Starnberg selbst und die nähere Umgebung eine Menge für Touristen und Tagesgäste zu bieten hat. Mit der bayerischen Landeshauptstadt München ist Starnberg verkehrsgünstig durch die A95 und zahlreiche Wander- und Radwege verbunden, die schönsten davon entlang der Würm durch das Würmtal.

Bekanntester und beliebtester Punkt in Starnberg ist und bleibt das ehemalige Wellenbad Undosa an der Seepromenade, wo man auch den besten Blick über den Starnberger See bis zu den Alpen genießen kann. Etwas weniger bekannt, aber bei entsprechendem Badewetter im Sommer genauso überlaufen sind die nahen Strandbäder in Kempfenhausen und Percha. Interessant und empfehlenswert ist auch eine Erkundung des nördlichen Teils des Starnberger Sees mit einem Elektroboot, die man sich bei den zahlreichen Bootsverleihern an der Seepromenade ausleihen kann. Alternativ stehen auch Tret- oder Ruderboote zur Verfügung. Natürlich kann man auch auf die noch größeren Boote der Bayerischen Seenschifffahrt umsteigen, die von Starnberg aus die anderen neun Gemeinden rund um den Starnberger See anfahren, darunter auch das große Kreuzfahrtschiff MS Starnberg.

Im Sommer ist Starnberg vor allem für die Radler und Wanderer aus München ein beliebtes Ziel, wobei die Wege durch das Mühltal zwischen Gauting und Leutstetten zu den schönsten zählen. Unterwegs kann man entweder im Forsthaus Mühltal mit seinem gemütlichen Biergarten oder in der Schloßgaststätte Leutstetten Halt machen und ein typisch bayerisches Bier aus der König Ludwig Schloßbrauerei genießen. Ein anderes “grünes” Highlight” in der näheren Umgebung von Starnberg ist die Maisinger Schlucht, wo sich ein uriger Wanderweg entlang einem kleinen Bach bis nach Maisach erstreckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.