Schönste Seen in Bayern

Die einzigartigen und wunderschönen Seen in Bayern sind mitverantwortlich dafür, dass der Freistaat Bayern zu den beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands zählt.

Naherholung und Urlaub an den Seen in Bayern

Im Sommer sind die bayerischen Seen eine willkommene Erfrischung bei hohen Temperaturen. Aber auch darüber hinaus gehören sie zu den beliebten Naherholungsgebieten mit reichhaltigen Möglichkeiten zur Erholung und Entspannung oder für Wassersport. Gerade an den bayerischen Seen erkennt man den hohen Stellenwert des Umweltschutzes und des verantwortungsvollen Umgangs mit sauberem Wasser. Während in anderen Ländern noch große Probleme mit der Wasserqualität bestehen, sind die bayerischen Seen hier vorbildlich und laden jedes Jahr Tausende von Touristen aus aller Welt ein, hier in Bayern ihren Urlaub zu verbringen. Hier sind die fünf schönsten bayerischen Seen in alphabetischer Reihenfolge, die man unbedingt mal gesehen haben sollte:

seen-in-bayern

Blick auf den Bodensee, einen der schönsten Seen in Bayern

Bodensee

bodenseeDer Bodensee liegt im Dreiländereck Österreich, Schweiz und Deutschland, wobei Deutschland mit 273 km das längste Ufer am Bodensee besitzt. In der Schweiz befinden sich die Kantone Thurgau, St. Gallen und Schaffhausen am Ufer des Bodensee. Der österreichische Anteil am Bodensee ist auf die Stadt Bregenz begrenzt, die zu den schönsten Städten in Österreich gehört. Der bayerische Anteil am Bodensee ist eher gering und beschränkt sich auf die Stadt Lindau. Der Bodensee gehört gemeinsam mit dem Plattensee und dem Genfer See zu den größten Seen in Mitteleuropa und besteht aus zwei Teilen, dem Obersee zwischen Bregenz und Bodman-Ludwigshaften und dem Untersee rund um Konstanz, der wiederrum aus mehreren Teilen mit eignenen Namen besteht. Die bayerische Stadt Lindau befindet sich somit am Obersee des Bodensee. Das Klima am Bodensee ist durch milde Temperaturen gekennzeichnet, gilt allerdings aufgrund des ganzjährigen Einflusses des Föhn, häufigem Nebel im Winterhalbjahr und Schwüle im Sommer als Belastungsklima. Ein Urlaub am Bodensee ist daher nicht nur für Erholungssuchende geeignet, sonder auch für eher aktive Urlauber. Besonders beliebt ist der Bodensee bei Wassersportlern, kann jedoch aufgrund wechselhafter Windstärken teilweise sehr anspruchsvoll sein. Besonders während des Föhn können sich auf dem Bodensee sehr starke Sturmböen und Wellen entwickeln. Daher gibt es rund um den Bodensee auch ein Sturmwarnsystem. Auch bei Zugvögeln ist der Bodensee ein beliebtes Rastgebiet oder Ort zum Überwintern. Ebenso dient der Bodensee im Frühjahr als bedeutendes Brutgebiet, vor allem für Blässhuhn und Haubentaucher. Mit 35 Fischarten ist der Bodensee auch geeignet für Sportfischer. Besondere Bedeutung haben Aal, Brachsen, Groppe, Schleie, Kretzer und Zander. Eine besonders leckere Bodensee-Spezialität ist der Bodenseefelchen. Der bayerische Anteil am Bodensee beschränkt sich im wesentlichen auf den Landkreis Lindau am östlichen Teil des Bodensee. Teil des Landkreis Lindau ist auch die gleichnamige Insel Lindau, die nach der Insel Reichenau die zweitgrößte Insel im Bodensee ist.

Chiemsee

Der Chiemsee zwischen München und Salzburg gehört zu den drei größten Seen in Deutschland und wird daher auch gerne Bayerisches Meer genannt. Ebenso wie der Tegernsee entstand auch der Chiemsee vor etwa 15.000 Jahren durch Gletscher der Bayerischen Alpen. Der größte Zufluss in den Chiemsee ist die Tiroler Achen und der einzige Abfluss die Alz. Der Chiemsee ist die Hauptattraktion im Chiemgau, wie die Region rund um den Chiemsee auch genannt wird. Auch der Chiemsee lockt alljährlich zahlreiche Feriengäste und Tagesurlauber aus München, Oberbayern und der restlichen Welt an. Besonders reizvoll am Chiemsee und der Umgebung sind die Möglichkeiten zum Segeln und Surfen und die Chiemgauer Berge, die unendliche Wanderwege bereitstellen. Natürlich kann man im Chiemsee auch vorzüglich baden, da die Wasserqualität aufgrund der in 1989 eröffneten Ringkanalisation inzwischen wieder sehr gut ist. Auch Radler finden auf dem Uferweg sicherlich ihren Spaß. Die große Bekanntheit des Chiemsees im In- und Ausland ist natürlich auch auf die beiden berühmten Inseln Fraueninsel und Herreninsel zurückzuführen, wo sich das Alte Schloss und das Neue Schloss Herrenchiemsee befinden, das von Ludwig II. nach dem Vorbild des Schloss in Versailles in Auftrag gegeben wurde. Daneben war der Chiemsee, die Chiemseeinseln und seine Umgebung beliebtes Motiv zahlreicher Maler, die sich auch als Chiemseemaler bezeichneten.

Eibsee

Der Eibsee unterhalb der Zugspitze gehört sicher zu den schönsten Seen in Bayern und befindet sich im Privatbesitz des Eibsee Hotel. Entstanden ist der Eibsee mit seinem klaren und grün getönten Wasser durch einen gewaltigen Bergsturz vor etwa 3.700 Jahren, der einen Kesser schuf, in dem sich neben dem Eibsee mehrere kleine Seen bildeten: Frillensee, Braxensee, Steingringpriel, Froschsee und Steinsee.

Starnberger See

Starnberger SeeEin weiterer typischer bayerischer See ist der Starnberger See, rund 25 Kilometer entfernt von München, vor 1962 nach dem einzigen Abfluss Würm als Würmsee benannt. Auch der Starnberger See gehört zu den größten Seen in Deutschland, aufgrund seiner enormen Tiefe ist er sogar gemessen am Wasservolumen Nr. 2 in Deutschland. Leider hat der tragische Tod des König Ludwig II. in 1886 dem Starnberger See eine Berühmtheit verschafft, die der Schönheit dieses See nicht gerecht wird. Es ranken sich immer noch Gerüchte um das vermeintliche Ertrinken des König Ludwig II im See. Rund um den Starnberger See mit Anteil am Seeufer befinden sich die folgenden Gemeinden Starnberg, Berg, Münsing, Seeshaupt, Bernried, Tutzing, Feldafing und Pöcking. Der Starnberger See verfügt über sehr wenige und wasserarme Zuflüsse, so dass es rund 21 Jahre dauert, bis der See sein Wasser einmal komplett austauscht hat. Umso wichtiger war die Errichtung einer Ringkanalisation in den 1960er Jahren. Aufgrund des großen Wasservolument ist der Starnberger See der größte Sees im Fünf-Seen-Land und einer der saubersten Seen in Bayern. Aufgrund der Nähe zu München ist eine Fahrt an heißen Sommertagen ein echtes Vergnügen. Dann entwickelt sich der Radweg zum Starnberger See entlang der Isar zu einer echten “Verkehrsader” mit Badewütigen.

Tegernsee

TegernseeEin heißester Favorit auf den schönsten bayerischen See ist der Tegernsee, etwa 50 km südlich von München gelegen, umgeben von den ersten Ausläufern der Bayerischen Alpen. Der Tegernsee ist vor allem für die Münchner und Oberbayern ein beliebtes Ausflugsziel, aber auch gern besuchter Urlaubsort von Nah und Fern. Aufgrund dessen ist der Tourismus am Tegernsee der wichtigste Wirtschaftsfaktor, wobei große Luxushotels auch zunehmend für Seminargäste sorgen. Zuletzt diente die Umgebung des Tegernseer Tals auch als Drehort für die “Geschichte vom Brandner Kaspar” mit Franz Xaver Kroetz und Bully in der Rolle des Boandlkramer, der 2008 in den deutschen Kinos lief. Entstanden ist der Tegernsee vor etwa 18.000 Jahren, als die Gletscher der Bayerischen Alpen noch weit in die nördliche Ebene hineinreichten und hier ein Becken schafften, das sich im Laufe der Zeit mit Wasser füllte, das heute auch durch die Rottach und Weißach gefüllt wird. Für einen natürlichen Abfluss sorgt die Mangfall bei Gmund. Infolge der Errichtung einer Ringkanalisation in den 60er Jahren und einer strikten Bebauungsplanung in den Tegernseer Gemeinden zählt der Tegernsee heute zu den saubersten Seen in Bayern.

Ehemaliges Kloster am Tegernsee

Ehemaliges Kloster Tegernsee von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Rund um den Tegernsee haben sich die Gemeinden Tegernsee, Gmund, Bad Wiessee, Kreuth und Rottach- Egern gebildet, die gemeinsam einen Tourismusverband zur Vermarktung des Tegernseer Tals gegründet haben. Einen besonderen Reiz erhält der Tegernsee durch verschiedene Buchten, die meist den genannten Gemeinden vorgelagert sind, insbesondere die Egerner Bucht vor dem Ortsteil Egern, der Ringsee vor dem gleichnamigen Ortsteil der Gemeinde Kreuth und die Finnerbucht vor Bad Wiessee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.