Maisinger Schlucht

Die Maisinger Schlucht befindet sich südwestlich der Kreisstadt Starnberg und führt entlang des Maisinger Bachs bis nach Maising. Neben der touristischen Bedeutung für Wanderer und Radfahrer übernimmt der Maisinger Bach auch die Funktion der Wasserversorgung für Starnberg.

Maisinger Schlucht | Wandern durch die Schlucht | Maisinger See |

Maisinger Schlucht

Maisinger Schlucht

Maisinger Schlucht

Wer bei der Maisinger Schlucht zwischen Starnberg und Maising an ein tief eingeschnittenes Tal denkt, wird wahrscheinlich enttäuscht sein, da es sich vielmehr um bewaldete Hügel handelt, die den Maisinger Bach umgeben. Nichtsdestotrotz handelt es sich um eine wunderschöne, malerische Landschaft am Starnberger See, die besonders bei Familien mit Kindern, Wanderern und Radlern beliebt ist. Der Weg entlang des Maisinger Bachs ist in dicht bewaldete Hänge eingepackt, aber leicht zu begehen und zu befahren, da er kaum Steigungen enthält. Vor allem im Sommer spenden die Bäume ringsum angenehmen Schatten. Am besten erreicht man die Maisinger Schlucht mit dem Auto über Starnberg, aber auch mit der S-Bahn bis zum Starnberger Bahnhof und weiter zu Fuß.

Wandern in der Maisinger Schlucht

Idealer Ausgangspunkt für eine Wanderung durch die Maisinger Schlucht ist der Starnberger Bahnhof, anschließend den Wegweisern zur Maisinger Schlucht folgend. Nahe dem Eingang in die Maisinger Schlucht bei Söcking gibt es auch einen Parkplatz für Autos. Der Weg ist bestens geeignet für Touren mit Kindern und/oder Hunden, die das Wasser lieben. Zunächst durchläuft man breite Wiesen, die sich mehr und mehr verengen und schließlich den Eingang zur Maisinger Schlucht entlang des Bachlaufs zeigen. Der Weg führt schießlich unter der Brücke der Staatsstraße 2563 hindurch, bevor er nach Maising leicht ansteigt. Sobald man wieder auf die Straße gelangt, folgt man der Ortsstrasse nach Maisach hinein. Eine empfehlenswerte Gaststätte ist das Gasthaus Georg Ludwig.

Maisinger See

Bei Maising kann man die Wanderung (vor oder nach dem Besuch des Biergartens) noch mit einer Umrundung des Maisinger Sees – Naturschutzgebiet und Vogelparadies – ausdehnen. Der See ist jedoch nur an wenigen markierten Stellen zum Baden geeignet. Der Maisinger See dient vor allem als Brut- und Raststätte seltener Vogelarten und ist einst der ältesten Naturschutzgebiete Bayerns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.