Sehenswert in Bayern

Es gibt eine ganze Reihe Sehenswürdigkeiten in Bayern, die jedes Jahr bis zu 1 Million Besucher anlocken und die daher regelmäßig zu den Top 10 der meistbesuchten Plätzen gehören und die wir hier vorstellen wollen.

Schloß Neuschwanstein | München | Regensburg | Tegernsee | Kloster Andechs und Klosterbrauerei | Augsburg | Bamberg und Bamberger Dom | Jazzwoche Burghausen | Garmisch-Partenkirchen | Nürnberg und Nürnberger Christkindlmarkt


Regelmäßiger Spitzenreiter mit den meisten Besucherzahlen ist das Oktoberfest in München, das jedes Jahr rund 6 Millionen Besucher aus aller Welt zählt. Viele Touristen aus dem fernen Ausland nutzen die Gelegenheit während eines Urlaubs in Bayern, neben dem Erlebnis Oktoberfest auch die vielen anderen Sehenswürdigkeiten in Bayern zu besuchen. Unangefochten an Nr. 1 steht hier das Schloß Neuschwanstein im Allgäu, das wie die meisten anderen wunderschönen Schlösser Bayern`s auch dem Geiste von König Ludwig II. entsprungen ist.

Schloss Neuschwanstein

Schloß NeuschwansteinSchloss Neuschwanstein ist eines von drei Schlössern, die König Ludwig entworfen hat. Umgeben von einer wunderschönen Landschaft, bestehend aus bayerischen Wiesen und Wäldern, den bayerischen Alpen und dem Alpsee liegt das Schloss auf einer Anhöhe. Das Schloss Neuschwanstein ist eines der bedeutendsten Touristenziele in Deutschland und Hauptattraktion entlang der Deutschen Alpenstrasse. Jedes Jahr lockt Schloß Neuschwanstein etwa 1,3 Millionen Gäste nach Bayern. Daneben sind auch die anderen bayerischen Schlösser wie Hohenschangau, Herrenchiemsee und Linderhof sehr lohnenswerte Ziele, die daher jedes Jahr weit über 1 Million Besucher anziehen. Für Politik hatte König Ludwig II. kein großes Interessse, dafür umso mehr an Musik und Architektur, die er in seinen Schlössern auslebte.

München

OlympiazentrumMünchen ist nicht nur die Hauptstadt im Freistaat Bayern, München ist auch selbst eine der schönsten Städte der Welt und beherbergt einige weltweit bekannten Sehenswürdigkeiten. Im Herzen von München befindet sich der Marienplatz mit dem Neuen Rathaus und dem berühmten Glockenspiel, der sich als Start für zahlreiche Exkursionen durch die Münchner Altstadt anbietet. Nicht versäumen sollte man auch einen Besuch im Hofbräuhaus und im Feinkost-Laden Dallmayr. Kunstliebhaber finden in München einige der weltweit bekanntesten Museen, darunter auch das Deutsche Museum, die drei Pinakotheken und das Lenbachhaus. Das Schloss Nymphenburg im Münchner Westen im Stadtteil Nymphenburg gehört ebenfalls zu den sehenswerten Plätzen in München, die man nicht verpassen sollte. Das Schloß Nymphenburg bildet mit dem Schlosspark und den kleinen Parkburgen eine Einheit und zählt zu den großen Königsschlössern in Europa. Aus 1972 stammt der Olympiapark mit Olympiastadion, der möglicherweise 2018 wieder olympische Verwendung findet. Ebenfalls mit weltweiter Beachtung ist die Allianz-Arena in Fröttmaning zu nennen, wo der FC Bayern München seine Heimspiele austrägt.

Schloss Nymphenburg mit Schloßpark

Schloss Nymphenburg mit Schloßpark

Regensburger Altstadt mit Dom

Regensburger Dom und Steinerne BrückeDie Regensburger Altstadt gehört seit dem 13. Juli 2006 mit Stadtamhof zum bayerischen UNESCO-Weltkulturerbe. Gemessen an der Einwohnerzahl steht Regensburg hinter München, Nürnberg, Augsburg und Würzburg an fünfter Stelle unter den Großstädten im Freistaat Bayern. Regensburg ist Bischofssitz der römisch-katholischen Diözese Regensburg, hat drei Hochschulen und bildet eines der 23 bayerischen Oberzentren. Der Regensburger Dom ist die Bischofskirche des Bistum Regensburg und Heimat der Regensburger Domspatzen. Der Regensburger Dom gilt als das bedeutendste Bauwerk der süddeutschen Gotik. Hier befinden sich die Ruhestätten bedeutender Bischöfe, darunter Johann Michael von Sailer, Georg Michael Wittmann, Erzbischof Dr. Michael Buchberger und Fürstbischof Kardinal Philipp Wilhelm. Seit 2009 besitzt der Regensburger Dom die größte Schwalbennestorgel der Welt, erbaut von der Rieger Orgelbau, mit 80 Registern auf 4 Manualen.

Tegernsee

Tegernsee in OberbayernDer Tegernsee befindet sich etwa 50 Kilometer südlich von München, eingebettet in die ersten Ausläufer der bayerischen Alpen. Der Tegernsee ist einer der beliebtesten Ausflugs- und Fremdenverkehrsziele in Bayern und lebt von einem reichhaltigen Angebot für Gäste aus aller Welt. Der Tegernsee ist ein heißer Favorit auf den Titel „Schönster See in Bayern“ und ist vor allem für Wanderer und Genießer aus München ein beliebtes Ausflugsziel, aber auch gern besuchter Urlaubsort. Daher ist es keine Überraschung, dass der Tourismus am Tegernsee einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren ist, wobei größere Luxushotels am Tegernsee auch zunehmend für Seminargäste sorgen. Eine Spezialität dieser Häuser ist der gehobene Wellnessurlaub mit Entspannung pur und Erholung. So mancher hat die Landschaft rund um den Tegernsee vielleicht schon mal im Kino gesehen, da hier die Dreharbeiten zur “Geschichte vom Brandner Kaspar” mit Franz Xaver Kroetz und Bully in der Rolle des Boandlkramer stattfanden. In den letzten Jahren erfreute sich auch der Tegernseelauf rund um den Tegernsee wachsender Beliebtheit unter den Läufern aus Deutschland und dem benachbarten Ausland.

Aussicht auf den Tegernsee und die bayerischen Alpen

Aussicht auf den Tegernsee und die bayerischen Alpen

Kloster Andechs und Klosterbrauerei

Kloster AndechsFür die Freunde des bayerischen Bieres ist das Kloster Andechs mit Klosterbrauerei das Paradies auf Erden zwischen Starnberger See und Ammersee. Das 1438 gegründete Kloster Andechs auf dem Heiligen Berg wird jedes Jahr von ca. 250.000 Pilgern besucht, vor allem zur Christi Himmelfahrt und an Pfingsten. Besonders während der Fastenzeit ist das Kloster Andechs ein gern besuchter Ort, da die von der Klosterbrauerei Andechs ganzjährig gebrauten Starkbiere „Andechser Doppelbock Dunkel“ und Andechser Bergbock Hell“ nicht unter das Fastengebot fallen. Der Heilige Berg zu Andechs ist übrigens nach Altötting der älteste und größte Wallfahrtsort in Bayern, entstanden aus der Burg Andechs, die der Wittelsbacher Herzog Ludwig der Strenge 1270 durch die Klosterkirche von Andechs ersetzt, in deren Friedhof sich heute die Begräbnisstätte der Wittelsbacher Familie befindet.

Augsburger Altstadt

Augsburg ist eine der ältesten Städte in Deutschland und besitzt eine überregionale Bedeutung für Kunst und Kultur. Das Stadtbild wird vor allen durch den Dom Unsere Liebe Frau und die Basilika St. Ulrich und Afra geprägt. Viele bedeutende Sehenswürdigkeiten in Augsburg sind während der Renaissance entstanden, als wichtige Künstler wie Hans Holbein der Ältere oder Hans Burgkmair der Ältere in Augsburg lebten. Elias Holl erbaute das Rathaus, das als bedeutendster profaner Renaissancebau nördlich der Alpen gilt und über den Prachtbrunnen (Augustusbrunnen, Herkulesbrunnen und Merkurbrunnen) thront. Nicht verpassen sollte man auch die Bischöfliche Residenz und das Schaezlerpalais. Einmalig in Deutschland ist auch die Augsburger Puppenkiste, ein Marionettentheater für Erwachsene und Kinder, das durch legendäre Produktionen wie Urmel oder Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Kultstatus genießt.

Altstadt von Bamberg mit Bamberger Dom

Die sehenswerte Altstadt von Bamberg besitzt den größten unversehrt erhaltenen historischen Stadtkern in Deutschland und ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe. Genauso wie Rom wurde Bamberg auf sieben Hügeln (Stephansberg, Kaulberg, Domberg, Michaelsberg, Jakobsberg, Altenburg, Abtsberg). Die Altstadt von Bamberg blieb während des 2. Weltkrieg nahezu unversehrt und behielt daher seine ursprüngliche Gliederung in die geistliche Bergstadt rund um den Kaiserdom, die bürgerliche Inselstadt und die Gärtnerstadt. Die Bamberger Kirchen, bestehend aus den Kirchen St. Jakob, Dom, St. Martin und St. Gangolf, St. Stephan, Obere Pfarre und St. Michael bilden ein imaginäres Kreuz über Bamberg. Bamberg ist auch bekannt wegen seiner hervorragenden Bierspezialitäten und den vielen traditionellen, eigenständigen Privatbrauereien. Eine besondere Spezialität ist das Bamberger Rauchbier, das in den beiden Brauereien Brauerei Spezial und Schlenkerla gebraut wird. Eine andere kulinarische Spezialität aus Bamberg sind die Bamberger Hörnla.

Jazzwoche Burghausen

In der alten Herzogsstadt Burghausen an der Salzach befindet sich die längste Burg von Europa. Hier findet seit 1970 die Internationale Jazzwoche Burghausen statt. Das Jazzfestival in Burghausen ist eine der führenden Jazz-Veranstaltungen mit hochrangigen nationalen und internationalen Stars aus der Jazz-Szene. 2009 wurde anlässlich der Jazzwoche Burghausen erstmals der Europäische Nachwuchspreis für Jazz vergeben. Die Jazzwoche Burghausen wird regelmäßig durch lokale Veranstaltungen in den Kneipen von Burghausen ergänzt, insbesondere die Jazznights, ein Frühschoppen oder die Sessions im Jazzkeller.

Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-PartenkirchenGarmisch-Partenkirchen ist zwar nur ein kleinerer Ort mit ca. 26.000 Einwohnern, aber als Ausgangsort zu einer Vielzahl wunderschöner Sehenswürdigkeiten in der Nähe vorbildlich geeignet. An erster Stelle steht hier die Fahrt mit der Bayerischen Zugspitzbahn auf den höchsten Berg in Deutschland. Die Zugspitze gehört zum Wettersteingebirge in den Nördlichen Alpen und bildet eine natürliche Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Ebenso beeindruckend ist die die Partnachklamm in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen. Die Partnachklamm ist eine 702 Meter lange und teilweise über 80 Meter tief eingeschnittene Klamm, die durch den Wildbach Partnach tief in den Fels geschnitten wurde. Für Wanderer ist die Burg Werdenfels oder die Alpsitze ein lohnenswertes Ziel, weil man von hier aus einen grandiosen Ausblick auf Garmisch-Partenkirchen und das Wettersteingebirge genießen kann. Ein besonderes Erlebnis bietet das Neujahrsspringen auf der Großen Olympiaschanze oder die Meisterschaft des Bayerischen Hornschlittenrennen im Januar.

Nürnberg und Nürnberger Christkindlmarkt

Nürnberg ist die zweitgrößte Stadt in Bayern und zugleich die Hauptstadt der Franken. Nürnberg ist über die Grenzen Bayerns vor allem berühmt geworden durch die Nürnberger Prozesse. Besonders lohnenswert ist ein Besuch in Nürnberg während der Weihnachtszeit, wenn etwa 180 Holzbuden den Christkindlesmarkt in Nürnberg bilden. Dem Besucher in Nürnberg sei vor allem die Historische Meile in Nürnberg empfohlen, die den Touristen in Nürnberg zu den schönsten und wichtigsten Attraktionen in Nürnberg führt.

Eine Reaktion auf “Sehenswert in Bayern

  • Oktober 24, 2016 at 4:04 pm
    Permalink

    Leider ist die Angabe hier falsch. Die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Bayern ist die BMW-Welt mit weit mehr als 2 Mio Besuchern pro Jahr.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.