Wickie und die starken Männer in Bayern

Für viele Kinder gehörte Wickie und die starken Männer zu den beliebtesten TV-Serien. Für die Verfilmung der TV-Serie ankerten Wicki und die starken Männer am Walchensee in Bayern.

TV-Serie „Wickie und die starken Männer“

Die Fernsehserie Wickie und die starken Männer entstand zwischen 1972 und 1974 auf der Grundlage der schwedischen Kinderbuchreihe Vicke Viking von Runer Jonsson. Im Gegensatz zu seinen Freunden und Begleitern ist Wickie eher schmächtig und ängstlich, aber dafür ausgestattet mit hellem Verstand. In 78 Geschichten rund um Wickie und die starken Männer lassen Halvar und seine Bande die Muskeln spielen und stets muss Wickie am Ende alle mit seinen cleveren Ideen retten. Zu Beginn muss sich Wickie noch als „blinder Passagier“ an Bord des Wikinger Schiff schmuggeln. Ein anderes Mal sitzen Wickie und seine starken Männer im Gefängnis und und können sich nur mit Hilfe eines Sägefisch befreien. Und immer sitzt ihnen der Schreckliche Sven im Nacken, der stets auf die reiche Beute der Wikinger aus ist. Faxe, Snorre, Tjure, Ulme und seine Freundin Ivy sind nur ein paar der Wikinger, die stets mit auf Reisen sind und in der Regel mit reicher Beute nach Hause kehren. Und so sah das ganze aus in den 1970er Jahren, wobei Wickie noch heute im Fernsehen zu sehen ist und nach wie vor ein Klassiker ist.

Wickie und die starken Männer am Walchensee

Doch jetzt sind Wickie und die starken Männer in Bayern gesehen worden, in der Nähe des Walchensee. Quer über den Walchensee schallte es: „Hey, hey, Wickie! Hey, Wickie, hey!“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.