Room on the broom (Deutsche Fassung)

Die deutsche Fassung zu Room on the Broom ist unter der Regie des Münchner Regisseurs Jan Lachauer und seines Kollegen Max Lang entstanden und war in der Kategorie “Animierter Kurzfilm” fsogar ür einen Oscar nominiert.

Room on the Broom (Deutsche Fassung)

Room on the Broom ist unter der Regie des Münchners Jan Lachauer und seines Kollegen Max Lang entstanden, die in der Kategorie “Animierter Kurzfilm” für einen Oscar nominiert wurden. Erzählt wird die Geschichte aus dem gleichnamigen Kinderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler über die Hexe auf dem Besenstiel, das neben Grüffelo und Grüffelokind zu den Bestsellern des erfolgreichen Kinderbuch-Duos Donaldson/Scheffler gehört. Im Deutschen nennt sich der Titel “Für Hund und Katz ist auch noch Platz”. Es geht um eine Hexe auf Reisen, die sich dabei einsamen Tieren annimmt und mit ihnen eine bisweilen “komische” Beziehung unterhält. Auf dem Festival d’Animation Annecy haben Lachauer und Lang 2013 bereits den Preis für die Beste Fernsehproduktion erhalten.

Für Hund und Katz ist auch noch Platz – YouTube

Genauso wie die Bücher ist auch der Film eine englisch-deutsche Gemeinschaftsproduktion der beiden Regisseure Lachauer und Lang sowie der englischen Produzenten Magic Light Pictures und des deutschen Studios Soi, das wiederrum von dem Münchner Jakob Schuh mitgegründet wurde.

Für die anderen Anwärter aus Deutschland, insbesondere Daniel Brühl im Hollywood-Film “Rush” über die Formel-1 Legenden James Hunt und Niki Lauda sowie die Schauspielerin Juliane Köhler haben sich die Hoffnungen auf einen Oscar frühzeitig zerschlagen, nachdem sie nicht einmal nominiert wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.