Museen im Fünfseenland

Mit einigen interessanten Museen hat das Fünfseenland auch sehenswerte Kunst und Kultur für schlechtes Wetter zu bieten, allen voran das imposante Buchheim Museum der Phantasie in Bernried mit seinem zauberhaften Garten.

Die schönsten Museen im Fünfseenland

Buchheim Museum der Phantasie in BernriedDas Buchheim Museum der Phantasie in der Gemeinde Bernried am Starnberger See ist das berühmteste Museum im Fünfseenland und wurde hier von Lothar Günther Buchheim im Jahre 2001 feierlich eröffnet. Heute ist das Buchheim Museum und die Gemeinde Bernried eine Einheit, aber historisch gesehen eine Notlösung, da sich Buchheim sein Museum in der Gemeinde Feldafing am Starnberger See gewünscht hätte. Ausgestellt wird hier die Sammlung des Gründers namhafter Expressionisten mit Werken von Erich Heckel, Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner und Max Pechstein. Es sind aber auch Objekte der Völkerkunde zu sehen, die Buchheim auf seinen diversen Reisen durch die Welt gesammelt hat. Im Park rund um das Museum sind auch einige Skulpturen ausgestellt. Zusammen mit dem Besuch des Museums der Phantasie ist übrigens auch eine Spaziergang durch die Gemeinde Bernried empfehlenswert, die zu den schönsten Dörfern in Deutschland zählt.

Das Carl-Orff-Museum in Dießen am Ammersee erinnert an den Münchner Komponisten Carl Orff, dessen bekanntestes Werk die Kantate Carmina Burana ist. Geboren in München lebte Carl Orff ab 1955 bis zu seinem Tod in 1982 in Dießen am Ammersee, wo man 1991 das weltweit einzige Carl-Orff-Museum einrichtete. Sein Grab befindet sich übrigens in der „Schmerzhaften Kapelle“ der Klosterkirche Andechs, wo alljährlich im Sommer die Carl-Orff-Festspiele veranstaltet werden.

Das Kaiserin Elisabeth Museum in Pöcking befindet sich im historischen Bahnhof Possenhofen, den König Ludwig II. mit Ziegelsteinen erbauen ließ, die aus dem Abbruch eines königlichen Schlosses in Feldafing stammten. Architekt für den Bahnhof war kein Geringerer als Georg von Dollmann, der für König Ludwig II. auch die Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee plante. Das Kaiserin Elisabeth Museum ist nur an Wochenenden und Feiertagen in der Zeit von Mai bis Mitte Oktober geöffnet und zeigt das Leben der Kaiserin Elisabeth aus München, die wir alle als Sissi kennen und durch ihre Heirat mit Franz Joseph I. Kaiserin von Österreich wurde.

Das 1914 gegründete Museum Starnberger See beschäftigt sich einerseits mit der ländlichen Lebens- und Arbeitswelt rund um den Starnberger See und andererseits mit der höfischen Schifffahrt der Wittelsbacher auf dem Starnberger See. Das Museum umfasst einen Komplex von 1.200 qm, darunter auch das denkmalgeschützte Lochmann-Haus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.