Typisch bayerisch

Es gibt viele Dinge, die typisch bayerisch sind und über die in Zukunft hier berichtet wird. “Typisch Bayerisch” wird im modernen Magazinstil erscheinen, mit vielen Bildern, Empfehlungen und Texten.

“Mia san mia” in Bayern. Wenn ich an Bayern denke, fallen mir spontan als erstes folgende Begriffe ein: bayerische Alpen und Seen, München, bayerisches Bier und Franken Wein, Trachten und Tradition, Bayerischer Wald, bayerische Schlösser, bayerische Spezialitäten, FC Bayern München und natürlich noch viele andere Menchen, Orte und Dinge. Bayern hat eben einiges mehr zu bieten als die üblichen Klischees  wie Lederhose, Dirndl, Volksmusik und eine Maß Bier.

Der Freistaat Bayern ist aufgrund seiner schönen Landschaften und Natur eins der schönsten Bundesländer in Deutschland, ebenso vielseitig und vielfältig wie seine Bewohner. Im Süden befinden sich die Bayerischen Alpen, das Alpenvorland bis zur Donau mit den drei großen oberbayerischen Seen, das ostbayerische Mittelgebirge sowie die Schwäbische und Fränkische Alb. An der Grenze zu Österreich ragt die Zugspitze im Wettersteingebirge mit über 2.900 Meter Höhe in den Himmel. Bayern ist dank vieler reizvoller Sehenswürdigkeiten, einzigartiger Schlösser und unzähligen Möglichkeiten für Freizeit und Sport ein sehr beliebter Urlaubsort für Touristen aus aller Welt. Weltberühmt sind die Schlösser Neuschwanstein und Herrenchiemsee sowie die Würzburger Residenz, die alleine schon fast die Hälfte aller Besucher in Bayern zählen. König Ludwig II. hinterließ dem Freistaat Bayern einige der schönsten bayerischen Sehenswürdigkeiten, die jedes Jahr zu den beliebtesten Reisezielen in Bayern gehören.

Typisch bayerisch ist auch die Lebensart in Bayern, wo Tradition, Gemütlichkeit, Dialekt und Brauchtum ebenso dazu gehört wie wirtschaftlicher Fortschritt und moderne Technik. Da kann es immer mal passieren, dass man einen Bayern mit Lederhosen und Laptop in einem der vielen bayerischen Biergärten sieht. Das Tragen von Tracht ist nicht nur auf dem Oktoberfest zu sehen, sondern auch bei vielen anderen Veranstaltungen, Wald- und Seefesten.

Die große Vielfalt der bayerischen Kultur resultiert auch nicht zuletzt aus der bewegten und ereignisreichen Geschichte dieses Bundeslands, die um 500 v.Chr. mit der Einwanderung westgermanischer Bajuwaren in das Alpenvorland beginnt. Die Agilolfinger begründen 555 das bayerische Stammesherzogtum und schon Mitte des 8. Jahrhunderts erfolgt die Christianisierung Bayerns, währenddessen die Bistümer Salzburg, Passau, Regensburg, Freising und Eichstätt gegründet werden. So ist auch der nachhaltige Einfluss der Klöster auf das Leben, die Speisen und Traditionen in Bayern zu erklären. Ab 1180 übernahmen die Wittelsbacher das bayerische Herzogtum, deren Einfluss sich in vielen Bereichen bis heute erhalten hat.

Die Bayerische Küche bietet unzählige bayerische Spezialitäten und Gerichte. Aus Bayern stammt das Reinheitsgebot, nach dem bayerisches Bier gebraut wird und in Franken werden einige der besten Weine der Welt erzeugt. Das Reinheitsgebot aus dem Jahr 1516 stellt das älteste bis heute geltende Lebensmittelgesetz dar, von dessen Fortgeltung die Bayern sogar ihre Zustimmung zur Weimarer Verfassung abhängig machten. Zweifelsohne werden die Themen “Bayerische Brauereien” und “bayerisches Bier” einen Schwerpunkt in diesem Magazin einnehmen, da Bayern weltweit die schönsten Biergärten besitzt und mit dem Oktoberfest in München das größte Bierfest der Welt veranstaltet. Außerdem ist über das weltberühmte Hofbräuhaus in München und die älteste Brauerei der Welt in Weihenstephan zu berichten. Natürlich werden wir auch Bamberg als die bayerische Hauptstadt des Bieres besuchen und das “Stärkste Bier der Welt” aus Bayern kosten. Natürlich besuchen wir auch viele andere bayerische Städte wie beispielsweise Nürnberg, Augsburg, Regensburg, Würzburg oder Passau.

Immer mehr Menschen zieht es nach Bayern nicht nur wegen der schönen Natur und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten, sondern vor allem auch wegen einer starken und intakten Wirtschaft und Wissenschaft, die viele Arbeitsplätze schafft. So befinden sich neben München auch in Augsburg, Ingolstadt, Regensburg und Nürnberg äußerst profitable Wirtschaftsstandorte mit namhaften Unternehmen aus dem DAX, aber auch vielen mittelständischen Betrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.